Diese Site verwendet Cookies zur Reichweitenmessung. Wenn Sie diese Site weiterhin nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.

Bifora B12

 

Bifora B12Bifora B12

Beschreibung

Seit Anfang der 70er Jahre gab es auch bei Bifora (Bidlingmaier in Schwäbisch Gmünd) batteriebetriebe Uhrwerke, das kleinste davon war das Kaliber B10, ein Damenuhrenwerk mit 8 1/4 Linien Durchmesser. Natürlich war klar, daß reine elektromechanische Werke nur ein Zwischenschritt zum Quarzwerk waren, und so wurde bereits 1973 das erste hauseigenen Quarzwerk lanciert, das Kaliber B12, das noch in großen Teilen auf seinen elektromechanischen Vorgängerwerken (B10 und B11) aufbaute.

Anstelle der Unruh findet man jetzt einen Schaltanker, der einmal pro Sekunde relativ laut klappend seine Position wechselt und hierbei das Räderwerk weiterschaltet. 

Wie man unschwer erkennen kann, ist der ganze Werksaufbau relativ komplex, dazu kam noch ein früher Stabquarz (MTQ-32) und ein großer Trimmkondensator, so daß diese Werke nicht allzulange und allzuoft produziert wurden.

Auffällig ist an diesem Werk, daß das Räderwerk recht wenig Platz einnimmt, die Batterie vom Typ 313 dafür umso mehr.

Ausstattungsseitig besitzt dieses Werk einen Sekundenstop, eine Day-Date-Anzeige und eine Schnellverstellung des Datums.

Da dieses Werk einen sehr empfindlichen Aufbau besitzt und noch funktionfähig ist, wurde auf ein Zerlegen verzichtet, und auch die Zifferblattseite kann nicht gezeigt werden, da der sehr dünne Sekundenzeiger irreparablen Schaden nehmen könnte. Wer dennoch an Details interessiert ist, sollte sich unbedingt den reichlich bebilderten Artikel zum Bifora B12 bei CrazyWatches.pl ansehen!

 

 

 

 Technische Daten

HerstellerBifora
KaliberB12
Anzahl Steine5
Hemmungq
BauweisePfeilerbauweise
AusstattungSCD, QR, RDR
FunktionenStunde, Minute, Sekunde, Tag, Wochentag, quarzgesteuert
Halbschwingungen/Std.32768
Maße13''' (gemessen: 29,3 mm)
Produktionszeitraum1973 - 197?
Abbildung im Flume Werksucher K3N1 1
Inventarnummer 17011
Bifora B12BiforaBiforaB121973 - 197?13'''Bifora B125 Jewels, 13''', 32768 A/h, SCD, QR, RDR
Datenblatt

 

 

 

Im Labor

Das vorliegende Exemplar ist voll funktionsfähig, verliert aber ab und an ein paar Sekunden pro Tag, was sich pro Woche auf etwa eine Minute summiert. Das Fehlerbild deutet entweder auf ein nicht mehr ausreichend geöltes Werk (wäre nach 40 Jahren kein Wunder) oder aber auf einen gealterten Quarz hin, für den es kaum noch Ersatz geben dürfte.

Für Archivzwecke ist dies aber unerheblich, da das Werk prinzipiell läuft.

 

 

 

Anwendungsgalerie

Bifora Quartz HerrenuhrBifora Quartz Herrenuhr

 

 

 

Links