H.F.Bauer 8 3/4

 
sdfsdf

H.F.Bauer 8 3/4

Beschreibung

Noch richtig im altmodischen Taschenuhrwerkdesign mit geschwungenen Brücken präsentiert sich das nicht näher benannte 8 34 linige Kaliber von H.F.Bauer, welches vermutlich bereits in den 40er Jahren (oder gar noch früher) in Damenuhren verbaut wurde.

Es verfügt über eine nicht stoßgesicherte Schraubenunruh, die ein Palettenankerwerk reguliert. Das Besondere an diesem Werk ist, daß keine der Räderwerksachsen, und auch nicht die Anker-Achse steingelagert ist, sondern daß sie allesamt in Metalllagern laufen, die aber wiederum in die Brücken und Kloben extra eingepreßt wurden.

Zifferblattseitig sieht man noch den alten “HFB”-Schriftzug, der Rest des Werks mit Kupplungsaufzug ist Standard, einzig bemerkenswert wäre noch die Winkelhebelfeder, die mit nur zwei Löchern auskommt, was eine Identifzierung dieses nicht weiter markierten Werks sehr einfach macht.

H.F.Bauer 8 3/4 Zifferblattseite

H.F.Bauer 8 3/4 Zifferblattseite

Technische Daten

Hersteller:Bauer H.F.
Kaliber:8 3/4
Anzahl Steine:7
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Schraubenunruh
Stoßsicherung(en): keine
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Rückerzeiger mit langem Arm
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad, Minutenrad
  • Federhaus
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:2 Loch/Löcher
Funktionen:Stunde, Minute
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Größe:8 3/4'''
Literatur: Flume: 1947 18

Anwendungsgalerie

anonyme Damenuhr

anonyme Damenuhr