Bifora 91

 
Bifora 91

Bifora 91

Beschreibung

Das mittelgroße Bifora Kaliber 91 wurde in den 60er und 70er Jahren oft und gerne einsetzt.‘Es gibt es sowohl mit einer indirekten, aber voll ins Werk integrierten Zentralsekunde, als auch mit einer kleinen, dezentralen Sekundenanzeige. Rein äußerlich gibt es hierbei keinen Unterschied in den Werkbrücken.

Typisch für dieses Werk ist auch die Bidlingmaier’sche Bishock-Stoßsicherung, die nur in Bifora-Werken zu finden war.

Zifferblattseitig befindet sich ein Kupplungsaufzug.

Bifora 91 Zifferblattseite

Bifora 91 Zifferblattseite

Technische Daten

Hersteller:Bifora
Kaliber:91
Größe:9 3/4'''
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Anzahl Steine:17
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Ringunruh
Stoßsicherung(en): Bidlingmaier (Bifora)
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:ja
Regulierorgan:Spiralschlüssel
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad, Minutenrad
  • Kleinbodenrad, Zentralsekundentrieb
  • Federhaus
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:3 Loch/Löcher
Ausstattung:
  • SCI (indirekte Zentralsekunde)
Produktionszeitraum:1962 - 1980
Referenzen: Flume: K3 18
Erwähnung in Artikeln (Jahre): 1962 - 1969

Anwendungsgalerie

Ankra Herrenuhr

Ankra Herrenuhr

Links