Certina 13-21

 
sdfsdf

Certina 13-21

Beschreibung

Kurth Frères, später besser bekannt unter Certina, gehörte zu den besten unabhängigen Herstellern in der Schweiz und produzierte bis die 1970er Jahre eigene, hochwertige Werke, zu denen auch das mit einen Maß von nur 5 12 Linien sehr kleine Damenuhrenwerk 13-21 gehörte.

Video on YouTube

Das Werk ist in Massivbauweise ausgeführt, das Ankerrad liegt hierbei teilweise verdeckt unter einem Ausschnitt. Wie unschwer zu erkennen ist, handelt es sich bei dem Certina 13-21 um ein echtes schweizer Palettenankerwerk.

Selbstverständlich sind alle Lager, sogar das Minutenrad, mit Lagersteinen versehen, dafür wird, bis auf die Unruh, auf Decksteine verzichtet.

Räderwerk

Räderwerk

Die goldfarbige, dreischenklige Ringunruh ist stoßgesichert und in zwei Incabloc-Stoßsicherungen gelagert. Sie schlägt mit einer relativ ungewöhnlichen Schlagzahl von 19800 Halbschwingungen pro Stunde, entsprechend 5 12 Hertz. Die wirksame Länge der Unruhspirale wird mit Hilfe einer Exzenter-Regelage justiert, ein sehr effizienter Weg bei höherwertigen Werken, um die Genauigkeit entscheidend zu verbessern.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Das Minutenrad liegt direkt im Kraftfluß und wird vom Federhaus angetrieben.

Grundplatine

Grundplatine

Auf der Zifferblattseite erkennt man neben der sehr groß ausgeführten und charakteristisch geformten Winkelhebelfeder auch das Incabloc-Lager. Vermutlich aus Platzgründen ist die Lyrafeder hier nicht mehr eingebuchtet, sondern grade ausgeführt.

Certina 13-21 Zifferblattseite

Certina 13-21 Zifferblattseite

Das Certina 13-21 besitzt Lagersteine von sehr hoher Qualität. Neben der sehr satten Farbe erkennt man es vor allem daran, daß sie nicht glatt ausgeführt sind, sondern vertiefte Ölsenken besitzen.

Im Labor

Das vorliegende Werk befand sich in sehr gutem Zustand, so daß auf einen Service verzichtet werden konnte. Die Gangwerte zeigen somit den Originalzustand dieses Werks, das beim Versand, eingewickelt in Zeitungspapier, nicht geschont wurde. Die Bilder vom Räderwerk wurden von einem zweiten, defekten, Werk angefertigt.

Zeitwaagen-Ergebnis

Für ein Werk im gebrauchten Originalzustand, noch dazu in dieser winzigen Größe sind die Gangwerte sehr ordentlich! Certina stand seinerzeit nicht umsonst für gesicherte Qualität. In einigen Lagen ist zwar ein stärkerer Abfallfehler meßbar, in der Praxis wirkt er sich hier aber nicht aus. Lediglich in der Position "Krone oben" scheint es so, als wäre die Unruh nicht optimal ausgewuchtet, vielleicht war aber auch nur ein Staubkörnchen im Spiel, wie gesagt, das Werk ist ungereinigt.
Krone rechts (12 oben)

Krone rechts (12 oben)

Krone oben (3 oben)

Krone oben (3 oben)

Krone links (6 oben)

Krone links (6 oben)

Krone unten (9 oben)

Krone unten (9 oben)

Zifferblatt oben

Zifferblatt oben

Zifferblatt unten

Zifferblatt unten


horizontale Lagen
Zifferblatt oben+15 s/Tag
Zifferblatt unten+-0 s/Tag
vertikale Lagen
Krone rechts (12 oben)+7 s/Tag
Krone oben (3 oben)-25 s/Tag
Krone links (6 oben)+-0 s/Tag
Krone unten (9 oben)+10 s/Tag
Zeitwaagen-Messergebnis

Technische Daten

Hersteller:Certina
Kaliber:13-21
Anzahl Steine:17
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Ringunruh
Stoßsicherung(en): Incabloc
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:ja
Regulierorgan:Exzenter
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad, Minutenrad
  • Federhaus
Bauweise:Massivbau
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:4 Loch/Löcher
Funktionen:Stunde, Minute
Halbschwingungen pro Stunde:19800
Größe:5 1/2''' (gemessen: 13,0 x 15,4mm)
Literatur: Flume: K2 -

Anwendungsgalerie

Certina Damenuhr Modell 0806 433

Certina Damenuhr Modell 0806 433

Certina Damenuhr (nur Zifferblatt)

Certina Damenuhr (nur Zifferblatt)