EB 8461

 
sdfsdf

EB 8461

Beschreibung

In den 70er Jahren kam das mittelgroße Handaufzugs-Stiftankerwerk EB 8461 auf den Markt. Durch seine rationale Herstellung unter Verzicht auf alles unnötige wurde es gerne in preiswerten Modeuhren verwendet, so beispielsweise auch in den damals top modischen “Digitaluhren”. Die Ausführung mit Digitalanzeige wird hier vorgestellt.

Video on YouTube
Grundplatine

Grundplatine

Das EB 8461 ist eine Roskopf-Konstruktion, d.h. daß das Zeigerwerk rein zifferblattseitig über das Federhaus angetrieben wird, und nicht, wie bei normalen Konstruktionen üblich, über die Werksseite. Einzige Ausnahme ist die direkt geführte Zentralsekunde.

Räderwerk

Räderwerk

Das Räderwerk wird über das Federhaus angetrieben und besteht aus Großbodenrad, Kleinbodenrad, (Zentral-)Sekundenrad und Hemmungsrad.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Die flache dreischenklige Unruh läuft werksseitig in einer Novochoc-Stoßsicherung, zifferblattseitig in einer unbekannten Stoßsicherung. Beide Lager sind steinlos ausgeführt. Der einzige Stein dieses Werks ist der Finger der Unruh. Das EB 8461 tickt noch mit gemächlichen 18000 Halbschwingungen pro Stunde.

Innenseite der Räderwerksbrücke

Innenseite der Räderwerksbrücke

Eine sehr ungewöhnliche Konstruktion birgt die Innenseite der Räderbrücke: Hier befindet sich das komplette Aufzugsgesperr, das aus gerade einmal zwei Bauteilen, einer U-förmigen Feder und einem Zahnrad besteht. Beide Teile sind mit der Brücke vernietet, im Schadfall also nicht austauschbar.

In diesem Werk wird ein Kupplungsaufzug verwendet, der zwar relativ einfach ausgeführt ist, aber nicht weniger zuverlässig funktioniert, als “bessere” Kupplungsaufzüge. Das Zeigerstellrad ist übrigens auf der Ziffblattseite auch nur vernietet.

Zifferblattseite, noch ohne Digitalindikation

Zifferblattseite, noch ohne Digitalindikation

Man erkennt hier sehr schön, wie das Zeigerstellrad auf das, über eine Rutschkupplung gelagerte obere Federhausrad einwirkt. Jenes Federhausrad treibt dann das Minutenrohr an, und, anders als bei reinrassigen Roskopfwerken, erfolgt der Antrieb des Stundenrohrs über ein externes Wechselrad.

In der Ausführung mit digitaler Zeitanzeige gibt es kein Stundenrohr, dafür aber ein Wechselrad mit drei Wechselzähnen, welches die Stundenscheibe fortschaltet.

Zifferblattseite mit Wechselrad für die Digitalanzeige

Zifferblattseite mit Wechselrad für die Digitalanzeige

Die Digitalanzeige besteht aus einer Minutenscheibe, die direkt auf dem Minutenrohr sitzt und einer Stundenscheibe mit Verzahnung, die einmal pro Stunde vom Wechselrad eine Position weitergeschaltet wird.

Unterseite Stundenscheibe

Unterseite Stundenscheibe

Für ein zuverlässiges Umschalten und Einrasten auf die Stunde wird eine gestanzte Feder verwendet, einfach aber effektiv:

Zifferblattseite Digitalmechanismus mit Feder

Zifferblattseite Digitalmechanismus mit Feder

Wenn beide Zeitanzeigescheiben montiert sind, erkennt man so gut wie nichts mehr von der Zifferblattseite:

EB 8461 Digital Zifferblattseite

EB 8461 Digital Zifferblattseite

Im Labor

Das vorliegende Werk war praktisch neu, aber vollkommen verharzt und durch einen Reparaturversuch mit verölter/verdreckter und verbogener Unruhspirale versehen. Durch einen Komplettservice konnte es wieder zum Leben erweckt werden, allerdings verhindert die beschädigte Unruhspirale ein sauberes Ablesen der Gangwerte auf der Zeitwaage. Dennoch konnte es auf einen Vorgang von unter einer Minute pro Tag reguliert werden, was für ein Stiftankerwerk mit beschädigter Spirale ein durchaus gutes Ergebnis ist.

Technische Daten

Hersteller:EB
Kaliber:8461
Anzahl Steine:1/17
Hemmung:Stiftanker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Ringunruh
Stoßsicherung(en): Novodiac
Novochoc
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:ja
Regulierorgan:Spiralschlüssel
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad, Großbodenrad, Federhaus
Bauweise:Pfeilerbauweise
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Ausstattung:(SCD),(QG)
Funktionen:Stunde, Minute, (Sekunde), (Tag)
Halbschwingungen pro Stunde:19800
Größe:8 1/2''' (gemessen: 19,3mm)

Anwendungsgalerie

Eloga Damenuhr

Eloga Damenuhr