Geneva Sport 41

 
sdfsdf

Geneva Sport 41

Beschreibung

Das Geneva Sport 41 ist ein relativ einfaches schweizer Ankerwerk, das um 1960 herum auf den Markt kam. Es ist mit 17 Steinen und Incabloc-gesicherter Schraubenunruh so ausgestattet, wie man es von einem guten schweizer Werk erwartet.

Video on YouTube

Die Anmutung dieses Werks ist ein wenig roh, da auf jegliche Feinbearbeitung verzichtet wurde. Technisch ist das aber nicht von Bedeutung.

Räderwerk

Räderwerk

Das Werk ist bereits recht modern konstruiert - es besitzt eine eigene, innere, Brücke für das direkt angetriebe Minutenrad. Die Zentralsekunde ist direkt angetrieben, der Durchmesser des Sekundenrads ist identisch mit dem des Minutenrads.

Die Schraubenunruh schlägt mit gemächlichen 18000 Halbschwingungen pro Stunde. Die Unruhspirale ist an ihrem Ende fest mit dem Unruhkloben verbunden, ihre effektive Länge kann nur direkt am Spiralschlüssel eingestellt werden.

Passend zum “Sport” im Namen ist dieses Werk natürlich stoßgesichert und besitzt dafür zwei Incabloc-Stoßsicherungen.

Grundplatine

Grundplatine

Die Grundplatine entspricht in ihrer Konstruktion der des Geneva Sport 40, einzig der Außendurchmesser wurde von 10 12 auf 11 12 Linien erweitert. Die Brücken jedoch sind allesamt identisch mit der kleineren Version, was man sehr gut an dem ungenutzten Außenring des Werks erkennen kann.

Geneva Sport 41 Zifferblattseite

Geneva Sport 41 Zifferblattseite

Zifferblattseitig erkennt man den Kupplungsaufzug, der verwendet wurde - für ein schweizer Werk ist das eigentlich eine Selbstverständlichkeit, und erst recht, wenn man den Namen “Geneva” trägt.

Im Labor

Das vorliegende Werk kam in gutem lauffähigen Zustand ins Labor, wurde aber aufgrund des schlechten äußeren Zustandes der Uhr, in der es tickte, revisioniert.

Zeitwaagen-Ausgabe

Auf der Zeitwaage machte das Geneva Sport 41 in den horizontalen Lagen eine exzellente Figur; in den hängenden Lagen konnte es nicht mehr vollständig überzeugen, da vor allem die Position "9 oben" stark aus der Rolle fiel. Möglicherweise liegt das an dem relativ großen vertikalen Spiel, das die Unruh in den Lagern hat, wodurch sie in den senkrechten Lagen ein wenig ins Taumeln gerät, was natürlich ein Abbremsen zur Folge hat. Dennoch sind die Werte für ein rund 55 Jahre altes Werk, das vergleichweise einfach konstruiert ist, ziemlich gut!
Krone rechts (12 oben)

Krone rechts (12 oben)

Krone oben (3 oben)

Krone oben (3 oben)

Krone links (6 oben)

Krone links (6 oben)

Krone unten (9 oben)

Krone unten (9 oben)

Zifferblatt oben

Zifferblatt oben

Zifferblatt unten

Zifferblatt unten

Technische Daten

Hersteller:Geneva Sport
Kaliber:41
Anzahl Steine:17
Hemmung:Anker
Stoßsicherung(en): Incabloc
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Gegenuhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Spiralschlüssel
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad
  • Minutenrad
  • Federhaus
Bauweise:Massivbau
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:3 Loch/Löcher
Ausstattung:SCD
Funktionen:Stunde, Minute, Sekunde
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Größe:11 1/2''' (gemessen: 25,7mm)
Literatur: Flume: K2 - / K3 44

Anwendungsgalerie

Geneva Sport Herrenuhr

Geneva Sport Herrenuhr

Links

Weitere Werke