Seiko 7009A

 
sdfsdf

Seiko 7009A

Beschreibung

Dieses Werk ist eines der meistgebauten japanischen Werke, das unter anderem und vor allem in der legendären “Seiko 5” verwendet wurde, bis es in den späten 80ern durch seinen Nachfolger 7S26 ersetzt wurde.

Das 17-steinige Werk, das in Singapur gebaut wurde (Signatur “SIG” unter der Krone) ist sehr einfach aber effizient und robust konstruiert. Es besitzt einen Pfeileraufbau, verzichtet auf den Handaufzug, nutzt dafür aber einen relativ aufwändigen Exzenterwechsler (so, wie beispielsweise IWC in vielen der eigenen Werke) mit Drittelkreisrotor. Dadurch ist die Aufzugsleistung auch für “Schreibtischtäter” ausreichend dimensioniert. An Anzeigemöglichkeiten bietet dieses Werk alles, Stunden, Minuten und Sekundenanzeige, sowie Datum und Wochentag.

Interessant ist, daß das Datum in der zweiten Kronenraststellung geschaltet wird, der Wochentag aber durch Druck auf die Krone in Raststellung 1.

Technische Daten

Hersteller:Seiko
Kaliber:7009A
Anzahl Steine:17
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Glucydur-Ringunruh
Stoßsicherung(en): Diashock (Seiko)
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Gegenuhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:ja
Regulierorgan:Spiralschlüssel
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Ausstattung:SC?,QG,JG,RDR,AUT
Funktionen:Stunde, Minute, Sekunde, Tag, Wochentag, Automatik-Aufzug
Halbschwingungen pro Stunde:21600