Uwersi 57/8 (SCI CLD)

 
sdfsdf

Uwersi 57/8 (SCI CLD)

Beschreibung

Das Uwersi 578 gab es in verschiedenen Versionen, mit und ohne indirekt angetriebener Sekunde und mit und ohne Datumsindikation (die am Boden mit drei vergebenen Patenten beworben wird, aber im Endeffekt nur aus einem einzigen Zahnrad und einer Feder besteht). Das hier gezeigte Werk besitzt somit die “Vollausstattung”.

Die flache Nickelunruh ohne Schrauben, ohne Rückerzeiger und ohne Stoßsicherung treibt ein konventionell aufgebautes Stiftankerwerk an. Was den Anker betrifft, so gibt es hier allerdings eine Besonderheit: Die Stifte bestehen aus synthetischen Steinen, also nicht, wie sonst üblich aus Metall. Technisch ergibt das nur eine minimale Verbesserung, dafür steigt der Werbewert durch weitere zwei verbaute Steine enorm. Und an weiteren Steinen wurde nicht gespart: Jedes Zahnrad läuft nicht nur in Steinlagern, sondern besitzt auch Decksteine. Auch wenn zwischen Lagerstein und Deckstein ein Millimeter Luft ist - Hauptsache, die Steine sind verbaut. Die Achse des Sekundenzeigers läuft sogar auf zwei Steinen, da das untenliegende Minutenrad ohnehin gelagert ist, für das Sekundentrieb aber nochmal extra ein Stein aufgelegt (im wahrsten Sinne des Wortes, denn er kann ohne Probleme entnommen werden) wurde. Die einzige Stelle, wo ein Steinlager wirklich von Nutzen gewesen wäre, nämlich auf der Feder des Sekundentriebs, wurde steinlos gelassen…

Uwersi 57/8 (SCI CLD) Zifferblattseite

Uwersi 57/8 (SCI CLD) Zifferblattseite

Zifferblattseitig gibt es keine Überraschungen - man findet dort einen einfachen Wippenaufzug, das Federhausgesperr besteht nur aus einer einzigen Feder und der mit drei Patenten beworbene Kalendermechanismus, der nur langsam schaltet und nicht schnellkorrigiert werden kann, entpuppt sich als einfaches Zahnrad mit einem Dorn. Dieser treibt dann die relativ kleine Datumsscheibe an, weswegen das Datum auch weit innen im Zifferblatt liegt und recht klein ist.

Zifferblattseite ohne Datumsmechanismus

Zifferblattseite ohne Datumsmechanismus

Dieses eher aufwändige Stiftankerwerk ist es aber ein zeittypischer Vertreter der frühen 50er Jahre, als die Mehrheit sich keine teuren Uhren leisten könnte und last but not least ist es in einigen Bereichen unkonventionell, beinahe schon kurios konstruiert.

Technische Daten

Hersteller:Uwersi
Kaliber:57/8 SCI CLD
Anzahl Steine:21
Hemmung:Stiftanker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Ringunruh
Stoßsicherung(en): keine
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Spiralschlüssel
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad, Minutenrad, Federhaus
Aufzugstyp:Wippenaufzug
Winkelhebelfeder:2 Loch/Löcher
Ausstattung:SCI,QG
Funktionen:Stunde, Minute, Sekunde, Tag
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Größe:10 1/2'''
Produktionszeitraum:195x
Literatur: Flume: 1957 43

Anwendungsgalerie

Anker Herrenuhr

Anker Herrenuhr