Wostok 2604

 
Wostok 2604

Wostok 2604

Beschreibung

Ein kleines Kuriosum ist das 11 1/2 linige Wostok 2604, ein Werk aus der Kaliberfamilie “Pobjeda”, dessen frühere Bezeichnung “Saturn” war.
Es bietet neben einer kleinen Sekunde auf 12 Uhr eine Wochentags-, aber keine Datumsanzeige!

Grundplatine

Grundplatine

Alle wichtigen Lager dieses Werks sind mit Steinen ausgestattet, das Ankerrad besitzt sogar auf beiden Seiten jeweils einen Deckstein, so daß das Werk in Summe auf 17 Steine kommt.

Räderwerk

Räderwerk

Das Wostok 2604 nutzt den gängigen Räderwerksaufbau mit direkt angetriebenem Minutenrad, Kleinbodenrad, Sekundenrad auf 6 Uhr und Stahl-Ankerrad.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Als Hemmung kommt eine Palettenankerhemmung nach schweizer Vorbild zum Einsatz. Die goldfarbige, nicht stoßgesicherte Schraubenunruh besitzt acht Schrauben, die in gleichmäßigem Abstand angeordnet sind, und daher vermutlich mehr kosmetische Funktion haben, als für eine echte Auswuchtung zu sorgen.

Dafür nutzt dieses Werk eine Art Breguetspirale, bei der die äußerste Endkurve nach innen oben gebogen ist.

Mit einem langen Rückerzeiger kann das Werk dann feinjustiert werden.

Wostok 2604: Zifferblattseite

Wostok 2604: Zifferblattseite

Auf der Zifferblattseite erkennt man den Mechanismus der kuriosen Wochentagsanzeige:
Auf dem Stundenrad sitzt ein Dorn, welches zweimal am Tag eine Scheibe mit den, in zwei kyrilleschen Buchstaben abgekürzten Wochentagen weiterschaltet. Eine Feder bei 11 Uhr sorgt zudem noch, dass die Anzeige sauber einrastet.

Darüberhinaus nutzt das Wostok 2604 einen Kupplungsaufzug, ein weiterer Indikator für seine durchaus ordentliche Qualität.

Im Labor

Dieses Werk kam lose ins Archiv und erhielt einen einfachen Service.

Zeitwaagen-Ergebnis

Dem Werk merkt man klar das Alter an, vor allem in den hängenden Lagen sind die Abweichungen besonders groß, während in den horizontalen Lagen sowohl Abweichung als auch Amplitude absolut vorbildlich sind. Vermutlich bedingt durch eine inzwischen in die Jahre gekommene Zugfeder erleidet das Werk nach etwa vier Stunden einen Amplitudenverlust von 50°.

horizontale Lagen
Zifferblatt oben +4 s/Tag 294° 1.5ms
Zifferblatt unten +-0 s/Tag 300° 1.6ms
vertikale Lagen
Krone rechts (12 oben) -11 s/Tag 213° 1.8ms
Krone oben (3 oben) -45 s/Tag 215° 1.5ms
Krone links (6 oben) -60 s/Tag 158° 2.5ms
Krone unten (9 oben) +65 s/Tag 173° 2.4ms

Technische Daten

Hersteller:Wostok
Kaliber:2604
Größe:11 1/2''' (gemessen: 26,0mm)
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Anzahl Steine:17
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Schraubenunruh (zweischenklig)
Stoßsicherung(en): keine
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Rückerzeiger mit langem Arm
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad
  • Minutenrad, Federhaus
Bauweise:Massivbau
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:4 Loch/Löcher
Ausstattung:
  • s (dezentrale Sekunde)
  • JG (Wochentag (Fenster))
Inventarnummer:21003

Anwendungsgalerie

Saturn Herrenuhr

Saturn Herrenuhr

Dieses Werk samt Uhr ist eine Spende von Horst Kull an das Archiv. Ganz herzlichen Dank dafür!