Desa 322

 
sdfsdf

Desa 322

Beschreibung

Desa (Ebauches Desa) ist einer der Hersteller von Stiftankerwerken, die man selten vorfindet, obwohl sich deren Werke in praktisch nichts von vergleichbaren Werken beispielsweise von Baumgartner unterscheiden.

Das hier vorgestellte Desa 322 ist ein solches Stiftankerwerk, das auf einer großen, dreizehnlinigen Grundplatine aufgebaut ist. Es gehört zur Kaliberfamilie 220320, deren Basiswerk nur 12 Linien Durchmesser hat, sonst aber identisch aufgebaut ist.

Grundplatine

Grundplatine

Die Grundplatine zeigt schon den grundsätzlichen Aufbau, mit Übertragungsrad auf der Bodenplatine. Man erkennt hier ebenfalls sehr gut den Hebel des Kupplungsaufzugs, sowie dessen Feder.

Räderwerk

Räderwerk

Das Räderwerk des Desa 322 folgt den bekannten Prinzipen eines Roskopf-Werks, bei dem vor allem das deutlich über die Mitte hinausgehende Federhaus, sowie die Einsparung eines Übertragungsrads charakteristisch ist.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Dieser Roskopf-Aufbau ist auch der Grund, wieso die nicht stoßgesicherte Ringunruh nur mit der krummen Zahl von 17280 Halbschwingungen pro Stunde arbeitet. Die Hemmung ist hierbei eine konventionelle Stiftanker-Hemmung.

Anker

Anker

Die Gabel des Ankers befindet sich hier ausnahmsweise auf der Oberseite; der Eingriff der Unruh erfolgt über einen Finger, nicht über eine Ellipse.

Desa 322 Zifferblattseite

Desa 322 Zifferblattseite

Wie bei jedem Roskopf-Werk, so erfolgt auch hier die Kraftübertragung auf Stunden- und Minutenrad über eine Rutschkupplung auf der Oberseite des Federhauses. Diese Rutschkupplung besitzt zwei Räder, fungert also gleichzeitig auch als eine Art Wechselrad, auch wenn es hier gar nichts zu wechseln gibt.

Eine zifferblattseitige Stoßsicherung oder Steinlager für die Unruh und Zahnräder sucht man vergeblich, dafür aber verwendet das Desa 322 einen waschechten Kupplungsaufzug.

Im Labor

Das vorliegende Exemplar kam in gutem Zustand und bekam nur einen minimalen Service, sowie eine leichte Justierung, da es anfangs fast vier Minuten pro Tag zu schnell lief.

Zeitwaagen-Ergebnis

Auf der Zeitwaage pendelten sich die Gangwerte um Null ein, es ist ein relativ großer Unterschied zwischen den hängenden und den liegenden Lagen zu beobachten, bei einem lediglich 1-steinigen Lager nicht weiter verwunderlich.

horizontale Lagen
Zifferblatt oben +29 s/Tag
Zifferblatt unten +34 s/Tag 0.6ms
vertikale Lagen
Krone rechts (12 oben) -9 s/Tag 1.7ms
Krone oben (3 oben) -40 s/Tag 0.8ms
Krone links (6 oben) -19 s/Tag 0.8ms
Krone unten (9 oben) -16 s/Tag

Technische Daten

Hersteller:Desa
Kaliber:322
Anzahl Steine:1
Hemmung:Stiftanker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Ringunruh
Stoßsicherung(en): keine
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Gegenuhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Spiralschlüssel
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Kleinbodenrad, Großbodenrad, Federhaus
Bauweise:Pfeilerbauweise
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Funktionen:Stunde, Minute
Halbschwingungen pro Stunde:17280
Größe:13''' (gemessen: 30,55mm)
Literatur: Flume: K3 -
Inventarnummer:16007

Anwendungsgalerie

Lucerne Umhängeuhr

Lucerne Umhängeuhr

Dieses Werk wurde von Günter G. gespendet. Vielen Dank für die Unterstützung des Uhrwerkearchivs!