Förster

(Bernhard Förster GmbH (BF), Pforzheim, Deutschland)

Kaliberliste

  Kaliber Größe Hemm. Steine Stoßsi. Aufbau Ausstattung Zustand
📰 51 10 1/2''' A 21 Elastor-Förster
A,HSK,M,F SCD OK
60 OK
📰 80 11 1/2''' A 25 KIF Trior
SCD,AUT OK
90 11 1/2''' A 25 KIF Protechoc
A,HSK,M,F SCD,AUT OK
📰 106 8 1/2''' Z 6 keine
H,SKMF Unruhspirale verklebt
150 OK
📰 152 10 1/4''' A 21 Incabloc
A,HSK,M,F SCD OK
189 Unruh def.
191 OK
📰 197 11 1/2''' A 25 Antichoc S65
SCD,QG,AUT OK
📰 212 11 1/2''' A 17 KIF Trior
A,HSKG,F SCD,QG OK
📰 222 11 1/2''' A 25 Antichoc S65
SCD,QG,RDR,AUT OK
📰 226 11 1/2''' A 25 Incabloc
SCD,QG,JG,RDR,AUT OK
301 OK
420 Aufzug def.
500 OK
611 Unruh defekt
622 def
📰 630 5 1/4''' A 17 keine
A,HSKM,F Unruh def.
1197 OK
📰 1420 7 1/2''' A 21 Incabloc
SCD,AUT OK
📰 1422 7 1/2''' A 21 Incabloc
Rufa-Anti-Shock
SCD,QG,RDR,AUT OK
📰 2075 8 3/4 x 11 1/4''' A 7/15 keine
A,HSKM,F s Aufzugswelle gebrochen
📰 2080 8 3/4 x 12''' A 15 keine
H,ASKM,F s OK
2080 (SCI) 15 OK

Details

Per Klick auf die Fotos gelangt man zu den Detailseiten der einzelnen Werke
 

    Förster 51

    Förster 80

    Förster 106

    Förster 152

    Förster 197

    Förster 212

    Förster 222

    Förster 226

    Förster 630

    Förster 1420

    Förster 1422

    Förster 2075

    Förster 2080

Historie

Das Unternehmen wurde 1907 als oHG gegründet. Das Produktionsprogramm bestand zunächst aus Artikeln für die Schmuckwa­renindustrie. 1937 wurde auch die Produk­tion von Rohwerken für Armbanduhren aufgenommen.

Die Firma hat sich später auf Her­ren- u. Damen-Automatikuhren speziali­siert, in den 1970er Jahren wurden zwei Basiskaliber hergestellt, die im Baukasten­system in 7 bzw. 18 Varian­ten lieferbar waren. Die bewährten Konstruk­tionen waren durch Patente im In- u. Ausland geschützt. Das Unternehmen beschäftigte 1977 ca. 400 Mitarbeiter.

Förster lieferte nicht nur Rohwerke, sondern verkaufte unter der Marke “Foresta” auch komplette Uhren mit hauseigenen Werken.

In den 1970er Jahren begann der Wandel, weg von der Uhrenproduktion, hin zu ihrem neuen und bis heute erfolgreichen Geschäftsfeld (300 Mitarbeiter), der Produktion kieferorthopädischer Qualitätsprodukte, bekannt unter dem Namen “Forestadent”.

(basierend auf Informationen des Uhrmacher-Meisterverzeichnis von Jürgen Abeler via Josef M.Stadl, Deutsche Gesellschaft für Chronometrie)

Datenblätter

Glossar

Aufbau

Ausstattung

  • A: Anker
  • C: Zylinderrad
  • F: Federhaus
  • G: Großbodenrad
  • H: Ankerrad (Hemmungsrad)
  • K: Kleinbodenrad
  • M: Minutenrad
  • N: außermittiges Minutenrad
  • S: Sekundenrad
  • U: Übertragungsrad
  • X: Übertragungsachse
  • Z: Zentralsekundentrieb
Die Ausstattung verwendet die Bezeichnungen der Flume-Werksucher:
  • 24HA: 24-Stunden-Anzeige (Zeiger)
  • AG: Jahresanzeige (Fenster)
  • AUT: Automatikaufzug
  • CHR: Chronograph
  • CLD: Kalender
  • DIG: digitale Zeitanzeige
  • EL: elektromechanischer Antrieb
  • ELQ: quarzgesteuerter elektromechanischer Antrieb
  • JA: Wochentag (Zeiger)
  • JG: Wochentag (Fenster)
  • MA: Monat (Zeiger)
  • MG: Monat (Fenster)
  • Q: quarzgeregelter Antrieb
  • QA: Datum (Zeiger)
  • QG: Datum (Fenster)
  • RDR: Datumskorrektur
  • REV: Alarmfunktion
  • RMA: Gangreserve (Zeiger)
  • SC: Zentralsekunde
  • SC DIGITAL: digitale Zentralsekunde
  • SC?: Zentralsekunde (Antrieb unbekannt)
  • SCD: direkte Zentralsekunde
  • SCI: indirekte Zentralsekunde
  • s: dezentrale Sekunde