Molnija 3602

 
Molnija 3602

Molnija 3602

Beschreibung

Das Molnija 3602, das fast fünfzig Jahre lang, zwischen 1960 und 2008, produziert wurde, ist das am häufigsten anzutreffende russische Taschenuhrenwerk.

Es geht auf auf das, in den 30er/40er Jahren in der Schweiz produzierte Cortebert 616 zurück, dessen Maschinen wohl anschließend nach Russland verkauft wurden.

Im Laufe der Zeit wurde dieses Werk mehrmals modifiziert, vor allem hat sich die Bauhöhe um über einen Millimeter erhöht, außerdem wurde die Dekoration immer sparsamer, bis gegen Ende so gut wie keine Zierschliffe und anderweitige Dekorationen mehr aufgebracht wurden.

Räderwerk

Räderwerk

Das Räderwerk ist über all die Jahre gleich geblieben, es handelt sich hierbei um den klassischen Lepine-Aufbau mit zentralem Minutenrad und kleiner Sekunde gegenüber der Krone. Sämtliche Lager, sogar das des Minutenrohrs, sind steingelagert, das Ankerradlager besitzt beiderseits einen Deckstein.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Das Kaliber 3602 besitzt im Gegensatz zum Kaliber 3603 nur eine nicht stoßgesicherte Schraubenunruh, deren Schrauben aber mangels Schlitze in den Schraubenköpfen eher kosmetische Funktion haben. Sie schlägt mit 18000 Halbschwingungen pro Stunde und reguliert ein klassisches Palettenankerwerk. Die Unruhspirale ist selbst in den spätesten Ausführungen noch als Breguetspirale ausgeführt - ein Detail, das normalerweise nur teueren Werken vorbehalten ist.

Molnija 3602 Zifferblattseite

Molnija 3602 Zifferblattseite

Die Zifferblattseite dieser späten Ausführung wirkt roh und ist auch nicht dekoriert. Neben den beiden Decksteinen für das Uhruhlager und das Ankerradlager erkennt man den Kupplungsaufzug. Es gibt keine Winkelhebelschraube mehr, nur noch einen federnd gelagerten Stift, die Feder sieht man sehr gut am äußersten Ende der Aufzugswelle im Werk.

Im Labor

Ein großes Werk, eine schwere Schraubenunruh und keine Stoßsicherung - das vorliegende Exemplar kam aus nachvollziehbaren Gründen mit einer gebrochenen Unruhwelle ins Labor und wurde daher keinem Service und auch keinem Ganggenauigkeitstest unterzogen.

Technische Daten

Hersteller:Molnija
Kaliber:3602
Anzahl Steine:18
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Schraubenunruh
Stoßsicherung(en): keine
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Rückerzeiger mit kurzem Arm
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad
  • Sekundenrad, Kleinbodenrad, Minutenrad
  • Federhaus
Bauweise:Massivbau
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:5 Loch/Löcher
Ausstattung:s
Funktionen:Stunde, Minute, dezentrale Sekunde
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Größe:16''' (gemessen: 36,0mm)
Produktionszeitraum:1960 - 2008
Literatur: Flume: K3 -
Inventarnummer:16005

Anwendungsgalerie

Corsar Taschenuhr

Corsar Taschenuhr

Dieses Werk samt Taschenuhr ist eine Spende von Erwin an das Uhrenarchiv. Ganz herzlichen Dank dafür!