HMT 6906

 
HMT 6906

HMT 6906

Beschreibung

Das HMT 6906 (das auch unter der Bezeichnung HMT 6902 läuft) ist ein einseitig aufziehendes Automaticwerk aus Indien, das seine Verwandschaft zum Citizen 6501 nicht leugnen kann.

Grundplatine

Grundplatine

Anhand der Grundplatine erkennt man, daß sämtliche Lager, sogar Minutenrad und Federhaus, mit Lagersteinen ausgestattet sind. Mehr geht nicht.

Minutenradbrücke

Minutenradbrücke

Die Werkskonstruktion ist noch ein wenig altmodisch, da her ein zentrales, vom Federhaus angetriebenes Minutenrad verwendet wird, welches unter einer eigenen Brücke gelagert ist. Innen auf 3 Uhr erkennt man schon die Achse, die zur Aufnahme der Breguet-Kupplung des Automaticaufzugs verwendet wird.

Räderwerk

Räderwerk

Beim HMT 6906 mit seinem klassischen Räderwerksaufbau sind nicht nur Sekundenrad, Kleinbodenrad und Ankerrad unter der großen Räderwerksbrücke gelagert, sondern auch noch das Federhaus, sowie die beiden Reduktionsräder des Automaticaufzugs. Servicefreundlich ist anders…

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Das untere Rad der Breguetkupplung wird durch eine Feder an das oberere Rad gedrückt, in der Seitenansicht des Räderwerks ist das sehr gut zu erkennen.

Räderwerk unter der Räderwerksbrücke

Räderwerk unter der Räderwerksbrücke

Die Glucydur-Ringunruh dieses klassischen Palettenankerwerks schlägt mit 21600 Halbschwindungen pro Stunde und ist in zwei Citizen-Stoßsicherungen vom Typ Parashock 1 gelagert.

unteres Kupplungsrad

unteres Kupplungsrad

Über die beiden Kupplungsräder, die zusammen eine klassische Breguet-Kupplung ergeben, ist der Rotor mit dem Aufzugsgetriebe verbunden. Der Rotor zieht auf diese Weise nur einseitig auf, in Gegenrichtung läuft er frei. Als Gesperr dient eine einfache Blattfeder, die auf das zweite Reduktionsrad einwirkt, oben auf 2 Uhr am Rand des Werks gut zu erkennen.

Das obere Kupplungsrad wird mit einer Spreizfeder an der Achse festgehalten, eine sehr effiziente Lösung, die aber wegen der guten Flugeigenschaften solcher Federn nicht unbedingt zu den Lieblingslösungen eines Uhrmachers zählt.

leere Zifferblattseite

leere Zifferblattseite

Auf der noch leeren Zifferblattseite erkennt man sehr schön den Kupplungsaufzug, in dessen Milttelraste das Datum schnell vorwärts korrigiertwerden kann. Ein aufgenieteter Schaltfinger samt Zahnrad auf bzw. unter der Winkelhebelfeder greift dabei in Mittelstellung in eines der beiden(!) Kupplungsträger ein. Eine ungewöhnliche, aber durchaus effiziente Lösung.

Datumsmechanismus

Datumsmechanismus

Der Datumsmechanismus besitzt eine Schaltrad mit einem Plastikfinger, der dafür sorgt, daß der Datumsring nur vorwärts weitergeschaltet werden kann. Dies ist notwendig, um Datumsring und Wochentagsscheibe (welche auch rückwärts schalten kann) zu entkoppeln.

Datumsmechanismus komplett

Datumsmechanismus komplett

Der Wochentag wird über einen Schaltstern, der vom Datumsschaltrad weitergeschaltet wird, vor- bzw. zurückgedreht. Datumsring und Wochentagsscheibe rasten mit der Unterstützung einer einzigen Feder (bei 6 Uhr) und einem, von der Feder gedrückten Hebel (bei 8 Uhr innen) sicher ein.

Abdeckung des Datumsmechanismus

Abdeckung des Datumsmechanismus

Natürlich ist der Datumsmechanismus abgedeckt und somit sowohl die Datumsscheibe beidseitig gelagert, als auch oben beschriebene Feder.

HMT 6906 Zifferblattseite

HMT 6906 Zifferblattseite

Die große Wochentagsscheibe ist nur einsprachig ausgeführt, sowohl das Datum, als auch der Wochentag schalten langsam über einen Zeitraum von 1 1/2 Stunden, springen dann aber beide praktisch synchron um.

Im Labor

Das hier vorliegende Exemplar kam, wie man anhand der Bilder erkennen kann, gut gebraucht und leicht verdreckt ins Labor. Leider konnte die verklebte Unruhspirale auch durch mehrfaches Reinigen bis jetzt nicht in Ordnung gebracht werden. Das restliche Räderwerk wurde erfolgreich gereinigt und geölt.

Technische Daten

Hersteller:HMT
Kaliber:6906
Größe:10 1/2''' (gemessen: 23,55mm)
Halbschwingungen pro Stunde:21600
Anzahl Steine:21
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Ringunruh
Stoßsicherung(en): Parashock 1 (Citizen)
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Gegenuhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:ja
Regulierorgan:Spiralschlüssel
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad, Federhaus
  • Minutenrad
Bauweise:Massivbau
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:3 Loch/Löcher
Ausstattung:
  • SCD (direkte Zentralsekunde)
  • QG (Datum (Fenster))
  • JG (Wochentag (Fenster))
  • RDR (Datumskorrektur)
  • AUT (Automatikaufzug)
Inventarnummer:16001

Anwendungsgalerie

HMT Rajat Automatic Herrenuhr

HMT Rajat Automatic Herrenuhr

Weitere Werke von HMT