Orient 55740

 
Orient 55740

Orient 55740

Beschreibung

Das nur 7 3/4 Linien Durchmesser kleine Orient 55740 aus Japan gehört mit zu den kleinesten Automaticwerken für Damenuhren und ist dabei sogar mit einer Datumsanzeige ausgerüstet.

Grundplatine

Grundplatine

Bei so einem winzigen Werk ist es umso wichtiger, daß alle wichtigen Lager (hier sogar inklusive Minutenradlager) mit Steinen ausgekleidet sind.

Räderwerk

Räderwerk

Auch wenn die Ausführung der Zahnräder eher an ein Quarzwerk erinnert, so haben wir es hier doch mit dem klassischen Räderwerksaufbau zu tun, bei dem das Federhaus das zentrale Minutenrad antreibt, gefolgt von Kleinbodenrad (welches gleichzeitig das Trieb der indirekten Zentralsekunde antreibt), Sekundenrad und Ankerrad.

Interessant auch das einfacher Gesperr für das Federhaus, das nur aus einer geraden Blattfeder besteht, de sich allerdings im Laufe der Zeit etwas abnutzt.

Die Entkopplung des Krone geschieht über das bewegliche Kronrad, ganz links im Bild.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Das Orient 55740 nutzt eine unter einer Unruhbrücke gelagerte zweischenklige Glucydur-Unruh, die mit 21600 Halbschwingungen pro Stunde schlägt.

Sie ist in zwei Diashock-Stoßsicherungslagern gelagert und reguliert ein klassisches Palettenankerwerk.

Anker

Anker

Der Anker ist nicht massiv, sondern besteht aus einem metallenen Hohlkörper.

Werk ohne Automatic

Werk ohne Automatic

Bei 8 Uhr erkennt man das Trieb, welches das Automaticrad aufnimmt, in das später die beiden Klauen des Exzenterhebels eingreifen.

Komponenten des Automatic-Aufzugs

Komponenten des Automatic-Aufzugs

Analog zu Seiko, verwendet auch das Orient-Werk einen Exzenterwechsler mit zwei Hebeln. Schön zu erkennen ist, wie er exzentrisch auf der Innenseite des Rotor-Kugellagers befestigt sein wird.

mit abgenommenem Rotor

mit abgenommenem Rotor

Eine wirksame Abkopplung des Automaticmechanismus bei Handaufzug ist nicht möglich, weswegen man den Handaufzug nicht zu oft bemühen sollte, um die filigranen Klauen des Exzenters nicht abzunutzen.

noch leere Zifferblattseite

noch leere Zifferblattseite

Auf der noch leeren Zifferblattseite ist der Kupplungsaufzug zu sehen, und die Vorbereitung für den Kalendermechanismus.

Datumsmechanismus

Datumsmechanismus

Das Schaltrad bei 6 Uhr (hier noch ohne Schaltfinger) ist für die Fortschaltung von Tages- und Wochentagsanzeige zuständig, letztere ist allerdings nicht im Kaliber 55740 verbaut.

Über die Krone kann das Datum schnell korrigiert werden. Hierfür ist der senkrechte Schalthebel in der rechten Werkshälfte zuständig, der über einen Nocken auf dem Breguetrad nach oben bzw. unten bewegt wird, und damit den Datumsring weiterschaltet.

Orient 55740: Zifferblattseite

Orient 55740: Zifferblattseite

Bei 6 Uhr sieht man jetzt das Plastikschaltrad, und bei 1 Uhr die Feder, die den Schnellkorrektor-Schalthebel in seine Ausgangsposition zurücksetzt.

Technische Daten

Hersteller:Orient
Kaliber:55740
Größe:7 3/4''' (gemessen: 17,3mm)
Halbschwingungen pro Stunde:21600
Anzahl Steine:21
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Glucydur-Ringunruh (zweischenklig)
Stoßsicherung(en): Diashock (Seiko)
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:ja
Regulierorgan:Spiralschlüssel
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad (Hemmungsrad), Sekundenrad, Kleinbodenrad, Zentralsekundentrieb, Federhaus
  • Minutenrad
Bauweise:Massivbau
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:3 Loch/Löcher
Ausstattung:
  • SCI (indirekte Zentralsekunde)
  • QG (Datum (Fenster))
  • RDR (Datumskorrektur)
  • AUT (Automatikaufzug)
Inventarnummer:22003

Anwendungsgalerie

Orient Automatic Damenuhr

Orient Automatic Damenuhr

Weitere Werke von Orient