HPP 6031

 
sdfsdf

HPP 6031

Beschreibung

In den 40er und 50er Jahren produzierten Henzi & Pfaff aus Pforzheim eine ganze Serie an preiswerten Uhren. Mit zu den letzten Werken gehört das hier vorgestellte Kaliber 6031, ein einfaches Pfeilerwerk mit schweizer Ankerhemmung (was auch entsprechend beworben wurde, um hier an eine “schweizer” Uhr zu erinnern).

Das HPP 6031 besitzt eine einfache Ringunruh, die in zwei hauseigenen “Supershock HPP”-Lagern läuft. Gegen extrem starke Stöße kann allerdings auch diese Stoßsicherung nichts ausmachen, was dem hier präsentierten Exemplar leider zum Verhängnis wurde.

Das Werk besitzt ein indirekt über das Federhaus angetriebenes Zeigerwerk, sowie werksseitig ein außermittiges Minutenrad und eine indirekt angetriebene Zentralsekunde. Zahlreiche Zahnräder laufen in Decksteinen, so daß zifferblattseitig mit einer qualitätsversprechenden Angabe von 21 Steinen geworben werden konnte.

Das Datum, das über einen einfachen, aber dennoch sehr effektiven Federmechanismus justiert ist, wird langsam geschaltet und besitzt keine Schnellverstellung. Außerdem ist zifferblattseitig immerhin schon ein Kupplungsmechanismus für den Aufzug verbaut - ein Feature, das sonst eher besseren Werken vorbehalten war.

HPP 6031 Zifferblattseite

HPP 6031 Zifferblattseite

Zifferblattseite ohne Datumsindikation

Zifferblattseite ohne Datumsindikation

Technische Daten

Hersteller:HPP
Kaliber:6031
Anzahl Steine:21
Hemmung:Anker
Stoßsicherung(en): Hercules (Henzi & Pfaff)
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Gegenuhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Spiralschlüssel
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad, Federhaus
  • Zentralsekundentrieb
Bauweise:Pfeilerbauweise
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Ausstattung:SCI,QG
Funktionen:Stunde, Minute, Sekunde, Tag
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Größe:10 1/2'''
Literatur: Flume: 1958 34

Anwendungsgalerie

Ancre "Swiss Lever" Herrenuhr

Ancre "Swiss Lever" Herrenuhr

Weitere Werke