Omega R13.5

 
Omega R13.5

Omega R13.5

Beschreibung

Aus den 1940er Jahren stammt das Omega R13.5, ein Damenuhren-Formwerk, das ab 1949 als Kaliber 240 noch bis Ende der 50er Jahre hergestellt wurde.

Grundplatine

Grundplatine

Natürlich sind alle kritischen Lager mit Lagersteinen ausgestattet, bei Omega ist das eine Selbstverständlichkeit.

Räderwerk

Räderwerk

Der Räderwerksaufbau ist absolut klassisch, mit direkt angetriebenem Minutenrad, Kleinbodenrad, Sekundenrad und Ankerrad. Durch die Form der Grundplatine finden ein recht großes Federhaus und eine recht große Schraubenunruh Platz.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Die große Schraubenunruh schlägt bereits mit 21600 Halbschwingungen pro Stunde, das war für die damalige Zeit schon sehr modern!

Sie ist nicht stoßgesichert und reguliert ein schweizer Palettenankerwerk.

Omega R13.5 Zifferblattseite

Omega R13.5 Zifferblattseite

Auf der Zifferblattseite erkennt man vor allem den Kupplungsaufzug und den Deckstein des Unruhlagers. Außer der Unruh besitzt kein weiteres Lager Decksteine.

Im Labor

Das vorliegende Werk aus dem Jahr 1947 zeigt deutliche Gebrauchsspuren, das Zifferblatt der zugehörigen Uhr ist kaum mehr lesbar und am Werk finden sich diverse Rost-Spuren. Leider hat wohl auch die Unruhwelle im Laufe der Zeit gelitten, sei es durch starke Stöße oder durch Rost, jedenfalls zeigt das getestete Exemplar auch nach einer Reinigung auf der Zeitwaage nur bescheidene Ergebnisse.

Zeitwaagen-Ergebnis

Ein klarer Fall - hier müßte an der Unruhpartie nachgearbeitet werden, wahrscheinlich wäre eine neue Unruhwelle nötig. Zum gelegentlichen Tragen reicht es aber, die Werte gleichen sich im Mittel ausreichend gut aus.

horizontale Lagen
Zifferblatt oben +29 s/Tag 148° 2.7ms
Zifferblatt unten -7 s/Tag 134°
vertikale Lagen
Krone rechts (12 oben) -270 s/Tag 125°
Krone oben (3 oben) +197 s/Tag 201°
Krone links (6 oben) +115 s/Tag 131°
Krone unten (9 oben) -300 s/Tag 133°

Technische Daten

Hersteller:Omega
Kaliber:R13.5
Größe:6 x 7 3/4''' (gemessen: 13,4 x 17,5mm)
Halbschwingungen pro Stunde:21600
Anzahl Steine:15
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Schraubenunruh
Stoßsicherung(en): keine
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Rückerzeiger mit langem Arm
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad (Hemmungsrad), Sekundenrad
  • Kleinbodenrad, Minutenrad, Federhaus
Bauweise:Massivbau
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:2 Loch/Löcher
Referenzen: Flume: 1952 -
Inventarnummer:16012

Anwendungsgalerie

Omega Damenuhr

Omega Damenuhr

Dieses Werk samt Uhr wurde von Günter G. gespendet, ganz herzlichen Dank dafür!

Weitere Werke von Omega