Guba 875 neu

 
sdfsdf

Guba 875 neu

Beschreibung

Uhrwerke von Guba, Gustav Bauer in Ellmendingen, sind immer eine kleine Rarität, besonders selten dürfte aber das Damenuhren-Kaliber Guba 875, hier in der neuen Version, sein. Wobei “neu” hier eine kleine Untertreibung ist, zumindest auf der Zifferblattseite unterscheiden sich die alte und die neue Ausführung ganz beträchtlich, so daß man eigentlich von zwei unterschiedlichen Werken reden müßte. Die Kalibernummer 875 steht wie so oft für den Durchmesser, nämlich 8 34 (also 8,75) Linien, entsprechend 19,1mm.

Wann das Guba 875 neu genau auf den Markt kam, kann nur geschätzt werden, es dürfte wohl Anfang der 50er Jahre gewesen sein.

Grundplatine

Grundplatine

Das Werk ist in zweifacher Hinsicht bemerkenswert: Zum einen ist es rotvergoldet, zum anderen ist bereits das Minutenrad steingelagert, in den frühen 50 Jahren war das noch nicht üblich. Auf diese Weise kann das Werk bereits mit 17 Steinen aufwarten.

Räderwerk

Räderwerk

Vom Aufbau her ist das Räderwerk ganz klassisch: Das Federhaus treibt das zentrale Minutenrad an, gefolgt von Kleinbodenrad, Sekundenrad (mit dezentraler Sekunde auf 6 Uhr)und Ankerrad.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Die goldfarbige Schraubenunruh, die mit zeitgemäß langsamen 18000 Halbschwingungen pro Stunde arbeitet, ist leider noch nicht stoßgesichert. Ihre exakte Schlagzahl kann nur direkt am Spiralschlüssel justiert werden, obwohl am Unruhkloben eine Schnell/Langsam-Skala existiert. Das sind die einzigen beiden Wermutstropfen bei diesem sonst sehr ansprechenden Werk.

Guba 875 neu: Zifferblattseite

Guba 875 neu: Zifferblattseite

Zifferblattseitig erkennt man den Kupplungsaufzug mit der charakteristischen Winkelhebelfeder, sowie die eingeschlagene Kaliberbezeichnung. Die alte Version dieses Werks unterscheidet sich hier deutlich, vor allem die Aufzugspartie mit der Winkelhebelfeder ist deutlich anders ausgeführt.

Technische Daten

Hersteller:Guba
Kaliber:875 neu
Anzahl Steine:17
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Schraubenunruh
Stoßsicherung(en): keine
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Spiralschlüssel
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad, Minutenrad
  • Federhaus
Bauweise:Massivbau
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:4 Loch/Löcher
Funktionen:Stunde, Minute, dezentrale Sekunde
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Größe:8 3/4''' (gemessen: 19,1mm)
Literatur: Flume: 1952 3
Inventarnummer:17051

Anwendungsgalerie

Accurata Damenuhr

Accurata Damenuhr

Dieses Werk wurde von Günter G. gespendet. Ganz herzlichen Dank für die Unterstützung des Uhrwerksarchivs!

Weitere Werke