Poljot 3133

 
sdfsdf

Poljot 3133

Beschreibung

In den 70er Jahren verkaufte der schweizer Rohwerkehersteller Valjoux seine Maschinen, mit denen einst das Chronographenwerk 7734 produziert wurde, in die Sowjetunion. Die Firma Poljot benutzte es fortan, um damit sein Chronographenwerk 3133 zu bauen. Die meisten Bauteile sind folglich baugleich und auch qualitativ kann es durchaus überzeugen.

Das Werk selbst ist mit einer Kulissenschaltung versehen, was ein recht schwammiges Druckgefühl bei der Betätigung der Drücker zu Folge hat, genau wie das typische Springen des Sekundenzeigers beim Start. Anders als beim Valjoux 7734 laufen sämtliche Achsen des Chronographenmechanismus in Steinlagern und bei der Glucydur-Unruh kommt die Poljot-typische Stoßsicherung zur Anwendung. Die Unruh selber ist kleiner im Durchmesser, was zusammen mit der im Vergleich zum Original erhöhten Schlagzahl von 21600 Halbschwingungen pro Sekunde eine etwas bessere Ganggenauigkeit ermöglicht.

Das Poljot 3133 besitzt eine Datumsschnellverstellung, bei der durch Zurückdrehen der Zeiger auf 23:00 und anschließendes Vorstellen auf 0:00 Uhr das Datum jeweils einen Schritt vorgeschaltet wird. Der normale Schaltvorgang dauert übrigens 30 Minuten.

Technische Daten

Hersteller:Poljot
Kaliber:3133
Anzahl Steine:23
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Glucydur-Ringunruh
Stoßsicherung(en): Poljot
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:ja
Regulierorgan:Spiralschlüssel
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Ausstattung:s,QG,RDR,CHR
Funktionen:Stunde, Minute, Sekunde, Tag, Chronograph
Halbschwingungen pro Stunde:21600
Größe:13 3/4'''

Anwendungsgalerie

Poljot Chronograph

Poljot Chronograph