Parrenin 1901

 
sdfsdf

Parrenin 1901

Beschreibung

Video on YouTube

Das französische Parrenin 1901 ist das einzige Automaticwerk dieses Herstellers und dementsprechend selten zu finden.

Mit einem Durchmesser von 11 12 Linien wurde es in Herrenuhren eingeschalt, allerdings besaß es einen entscheidenden Nachteil: Mit einer Bauhöhe von stolzen 7,9mm kam es schlichtweg zu plump daher, um in großem Stil eingeschalt zu werden.

Werksansicht ohne Rotor

Werksansicht ohne Rotor

Der einteilige Rotor, dessen Durchmesser identisch mit dem des Werks ist, sitzt auf einer relativ dünnen Achse und wird durch eine kreuzförmige Blattfeder auf ihr fixiert. Daß diese Konstruktionen früher oder später ausleiert und der Rotor entweder auf dem Werk oder am Boden scheuert, kann man sich gut vorstellen.

Automaticmechanismus, aussen

Automaticmechanismus, aussen

Der Rotor zieht über ein bewegliches und zwei starre Zahnräder, eines davon mit Sperrklinke, in beiden Richtungen auf.

Automaticmechanismus, Unterseite

Automaticmechanismus, Unterseite

Die Rotorachse, die beiden Zahnräder sowie das Rad, das das Federhausrad treibt, sind allesamt steingelagert.

Automaticmechanismus, Breguetkupplung

Automaticmechanismus, Breguetkupplung

Um beim Handaufzug eine Abnutzung des Automaticgetriebes zu verhindern, nutzt das Treibrad eine vertikale Breguetkupplung - wahrlich nicht gerade platzsparend, aber bewährt und effektiv.

Werksansicht ohne Automaticmechanismus

Werksansicht ohne Automaticmechanismus

Das sehr hoch bauende Werk besitzt eine direkt angetriebe Zentralsekunde, die zusammen mit Ankerrad und Kleinbodenrad unter einer hutförmigen Brücke sitzt.

Die goldfarbige Schraubenunruh ist zwischen zwei Incabloc-Stoßsicherungen gelagert. Die Unruhspirale, deren Ende fest mit dem Unruhkloben verbunden ist, kann über den Spiralschlüssel reguliert werden. Das gegenteilige Ende des Rückers besitzt nur ein kurzes, gabel-ähnliches Ende, das nicht in die Skala auf dem Kloben hineinreicht. Eigentlich etwas ungewöhnlich für ein Werk dieses Alters.

Selbstverständlich sind alle Lager dieses Werks mit synthetischen Lagersteinen ausgestattet; Ankerrad und Kleinbodenrad werksseitig sogar mit Decksteinen, was dann zusammen mit dem Automaticmechanismus in Summe 25 Steine ergibt.

Seitenansicht

Seitenansicht

In der Seitenansicht erkennt man gut die enorme Bauhöhe des Werks auch ohne Automaticmechanismus. Insbesondere die Achse des Ankerrads ist so lang wie bei kaum einem anderen Werk.

Parrenin 1901 Zifferblattseite

Parrenin 1901 Zifferblattseite

Dieses Werk bietet eine Datumsanzeige, bei der die ungeraden Tage in schwarz, die geraden Tage in rot angezeigt werden. Eine Schnellkorrektur ist nicht möglich.

Datumsmechanismus

Datumsmechanismus

Der Datumsmechanismus ist sehr einfach konstruiert: Das Stundenrohr besitzt einen Finger, der alle zwölf Stunden ein sternförmiges Rad einen Zahn weiterschaltet. Jeder zweite Zahn dieses Rades ist länger ausgeführt und greift in der Datumsring ein, um ihn eine Position weiterzuschalten.

Auf “12” sitzt ein federunterstützter Hebel mit einem abgerundeten Ende, der in den Zahnkranz des Datumsrings eingreift und dafür sorgt, daß das Datum sauber und exakt schaltet.

Zifferblattseite ohne Datumsmechanismus

Zifferblattseite ohne Datumsmechanismus

Auf der Zifferblattseite sieht man den Kupplungsaufzug (hier mit defekter Winkelhebelfeder) und die Incabloc-Stoßsicherung.

Im Labor

Das getestete Exemplar kam als loses Werk in die Werkstatt, daher ist davon auszugehen, daß es sich nicht mehr im besten Zustand befand. Das Zeitwaagen-Protokoll belegt dies auch deutlich:

Zeitwaagen-Ergebnis


Krone rechts (12 oben)

Krone rechts (12 oben)

Krone oben (3 oben)

Krone oben (3 oben)

Krone links (6 oben)

Krone links (6 oben)

Krone unten (9 oben)

Krone unten (9 oben)

Zifferblatt oben

Zifferblatt oben

Zifferblatt unten

Zifferblatt unten

Technische Daten

Hersteller:Parrenin
Kaliber:1901
Anzahl Steine:25
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Schraubenunruh
Stoßsicherung(en): Incabloc
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Rückerzeiger mit kurzem Arm
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad
  • Minutenrad, Federhaus
Bauweise:Massivbau
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:3 Loch/Löcher
Ausstattung:SCD,QG,AUT
Funktionen:Stunde, Minute, Sekunde, Tag, Automatik-Aufzug
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Größe:11 1/2''' (gemessen: 26,0mm)
Literatur: Flume: 1962 88

Anwendungsgalerie

Anker Automatic Herrenuhr  (nur Zifferblatt)

Anker Automatic Herrenuhr (nur Zifferblatt)