Osco 72

 
sdfsdf

Osco 72

Beschreibung

Das Osco 72 ist ein recht modernes Damenuhrenformwerk, das mit 6 34 x 8 Linien schon relativ groß ist.

Es besitzt 17 Lagersteine, von denen vier (beide Lager des Ankers und des Ankerrades) aus durchsichtigem Material hergestellt wurden. Vielleicht wollte man hiermit an den beiden reibungskritischsten Stellen neue, preiswertere Materialien testen?

Ungewöhnlich ist, daß das Federhaus auf der Werksseite steingelagert ist. Technisch gibt es keine Notwendigkeit dafür, aber auf diese Weise erhielt man wieder die Anzahl von 17 Steinen.

Eine recht große Ringunruh, die in zwei KIF Trior-Stoßsicherungen gelagert ist, regelt den Gang. Die Unruhspirale ist natürlich schon an einem beweglichen Spiralklötzchenträger befestigt, wird in ihrer effektiven Länge aber nur direkt am Spiralschlüssel justiert.

Das Ankerrad ist ebenfalls recht groß und vor allem auffällig dünn, beinahe schon dürr, gebaut. Möglicherweise versprach man sich auch davon Gangverbesserungen bei geringem Aufwand.

Osco 72 Zifferblattseite

Osco 72 Zifferblattseite

Das Gesperr befindet sich zusammen mit einem Wippenaufzug auf der Zifferblattseite. Auch wenn es technisch solide ausgeführt ist, merkt man hier doch ein wenig den angesetzten Rotstift.

Technische Daten

Hersteller:Osco
Kaliber:72
Anzahl Steine:17
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Ringunruh
Stoßsicherung(en): KIF Trior
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:ja
Regulierorgan:Spiralschlüssel
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad, Minutenrad
  • Federhaus
Aufzugstyp:Wippenaufzug
Winkelhebelfeder:2 Loch/Löcher
Funktionen:Stunde, Minute
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Größe:6 3/4 x 8''' (gemessen: 14,9 x 17,95mm)
Literatur: Flume: K3 87

Anwendungsgalerie

Osco Damenuhr

Osco Damenuhr