Felsa 66

 
sdfsdf

Felsa 66

Beschreibung

Ein Vertreter der vergleichsweise seltenen ellipsenförmigen Damenuhrwerke ist das Felsa 66, das vermutlich in den 1930er Jahren produziert wurde.

Neben der Originalversion gab es mindestens eine Exportversion, mit nur sechs Steinen (da der Einfuhrzoll für Uhren von der Steinzahl abhing) und einer modifizierten Aufzugsbrücke mit einem etwas suboptimal ausgeführten Gesperr.

Video on YouTube

Das Felsa 66 ist ein klassisches Schweizer Ankerwerk mit dem üblichen einstöckigen linearen Werksaufbau.

Räderwerk

Räderwerk

Die Schraubenunruh ist natürlich noch nicht stoßgesichert, es gibt sie sowohl in einer echten Bimetall-Ausführung (mit durchgehenden Schlitzen), als auch in einer angedeuteten Bimetall-Ausführung, bei der anstelle der Schlitze lediglich Einschnitte vorhanden sind, die technisch keine Funktion haben.

Bimetallunruh (Schlitz bei 7 Uhr)

Bimetallunruh (Schlitz bei 7 Uhr)

Die Schlagzahl ist mit 18000 Halbschwingungen pro Stunde ebenfalls zeitgemäß.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

In der silberfarbigen Exportausführung wurde, mit Ausnahme des Unruhlagers, komplett auf Lagersteine verzichtet, die originale Version besaß dagegen an allen Lagern, mit Ausnahme des Minutenrads, Lagersteine.

Grundplatine

Grundplatine

Durch die zahlreichen Löcher auf der Zifferblattseite konnten insbesondere die Ankerpaletten gut geölt werden.

Felsa 66 Zifferblattseite - Exportversion

Felsa 66 Zifferblattseite - Exportversion

Das Felsa 66 besitzt einen Kupplungsaufzug mit einer zwei-löchrigen Winkelhebelfeder.

Im Labor

Eines der Werke (das messingfarbige Original) kam mit gebrochener Unruh ins Labor und konnte daher nicht zum Leben erweckt werden, das andere Werk, das Exportwerk, kam verschmutzt und verharzt ins Labor und bekam einen Komplettservice.

Zeitwaagen-Ergebnis

In allen Lagen zeigte das Exportwerk sehr bescheidene Ergebnisse, vermutlich ist die Unruhwelle beschädigt (hier genügt schon ein kleinestes Verbiegen um derartig schlechte Laufwerte hervorzurufen) und zudem die Unruhspirale nicht mehr optimal ausgerichtet, erkennbar am großen Abfallfehler, der sich durch alle Lagen durchzieht.
Krone rechts (12 oben)

Krone rechts (12 oben)

Krone oben (3 oben)

Krone oben (3 oben)

Krone links (6 oben)

Krone links (6 oben)

Krone unten (9 oben)

Krone unten (9 oben)

Zifferblatt oben

Zifferblatt oben

Zifferblatt unten

Zifferblatt unten


horizontale Lagen
Zifferblatt oben+150 s/Tag
Zifferblatt unten+30 s/Tag
vertikale Lagen
Krone rechts (12 oben)+270 s/Tag
Krone oben (3 oben)-180 s/Tag
Krone links (6 oben)-270 s/Tag
Krone unten (9 oben)-560 s/Tag
Zeitwaagen-Messergebnis

Technische Daten

Hersteller:Felsa
Kaliber:66
Anzahl Steine:6/15
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Schraubenunruh
Bimetall-Schraubenunruh
Stoßsicherung(en): keine
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Rückerzeiger mit langem Arm
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad, Minutenrad
  • Federhaus
Bauweise:Massivbau
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:2 Loch/Löcher
Funktionen:Stunde, Minute
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Größe:6 1/2''' (gemessen: 14,6 x 25,1mm)
Literatur: Flume: K1 128

Anwendungsgalerie

Arcadia Damenuhr

Arcadia Damenuhr

Para Damenuhr (nur Zifferblatt)

Para Damenuhr (nur Zifferblatt)