Junghans J59

 
Junghans J59

Junghans J59

Beschreibung

Das Junghans Kaliber J59 ist ein sehr sauber konstruiertes und ausgeführtes Uhrwerk mit 10 Linien Durchmesser, das vermutlich in den späten 30er oder 40er Jahren hergestellt wurde.

Es besitzt eine recht dünne und dadurch altmodisch aussehende Schraubenunruh, die nicht stoßgesichert ist, einen langen Rückerzeiger zur feinfühligeren Regulierung, sowie in Summe fünfzehn Steine. Interessant ist dabei, daß die zifferblattseitigen Steine, sowie die Ankerpaletten deutlich heller gefärbt sind, während die sichtbaren Steine dunkelrot erscheinen. Möglicherweise wurden hier kriegsbedingte Einsparungen vorgenommen.

Die Platinen zeigen einen leichten Streifenschliff, sind sauber angliert und die sehr schön ausgeführten Kronen- und Sperräder komplettieren den visuell schönen Eindruck.

Ziffernblattseitig arbeitet auf der sehr aufgeäumten Platine ein Kupplungsaufzug, dessen Wechselbrücke so geschickt ausgeführt wurde, daß sämtliche Zahnräder auch bei fehlendem Zifferblatt in Position gehalten werden.

Junghans J59 Zifferblattseite

Junghans J59 Zifferblattseite

Technische Daten

Hersteller:Junghans
Kaliber:J59
Anzahl Steine:15
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Schraubenunruh
Stoßsicherung(en): keine
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Rückerzeiger mit langem Arm
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad, Minutenrad
  • Federhaus
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:3 Loch/Löcher
Ausstattung:s
Funktionen:Stunde, Minute, dezentrale Sekunde
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Größe:10 1/2''' (gemessen: 22,5mm)
Produktionszeitraum:1930 - ca. 1938

Anwendungsgalerie

Junghans Silberuhr

Junghans Silberuhr