Timex M43

 
sdfsdf

Timex M43

Beschreibung

1978 sah sich Timex vor die Herausforderung gestellt, einen Nachfolger für die inzwischen veraltete erste Quarzwerkserie (Kaliber M64, zweitens mußte es deutlich robuster als die bisherigen Unruhschwinger sein und drittens sollte es so klein sein, daß dieses Werk auch in Damenuhren eingebaut werden kann, was beim M64 aufgrund seiner enormen Größe, nicht zuletzt auch wegen der großen Knopfzelle, defintiv nicht möglich war.

Die Entwickler bedienten sich hier eines Geniestreichs - sie entwickelten ein Werk, das nur einmal pro Minute schaltet, also einen wesentlich geringeren Batterieverbrauch hat und gleichzeitig deutlich mehr Kraft zum Schalten aufbringen kann, was sich in einem wesentlich weniger empfindlichen Werksaufbau und größerer Stoßsicherheit niederschlägt. Als Batterie war nur mehr eine kleine Knopfzelle vom Typ 393 bzw. SR48, von Timex als “F Cell” bezeichnet, nötig.

Das zentrale Schaltelement des M43 war ein Klappanker, der einmal pro Minute anzieht und anschließend mit lautem Klack die Zeitanzeige um eine Minute weiterschaltet. Dieser Klappanker erinnert in seiner Ausführung durchaus noch an elektromechanische Unruhschwinger.

Leider zeigt dieses Werk der zweiten Quarzgeneration schon deutliche Rationalisierungs-Züge, was natürlich auch dem sensationell niedrigen Preis geschuldet ist. Das gesamte Werk besteht zum größten Teil aus Plastikteilen, die untereinander vernietet sind. Die feinen dünnen Batteriekontakte und Leiterbahnen zur Kronenschaltung (die beim Zug der Krone den Stromkreis unterbricht) sind extrem empfindlich und brechen schon bei geringer Belastung oder Korrosion. Sehr viele intakte M43-Werke wird man daher nicht mehr finden, und verständlicherweise wurde auf eine Zerlegung des Werks verzichtet, da diese nicht ohne Zerstörung des Werks möglich gewesen wäre.

Dieses Werk, das in Deutschland 1978 auf den Markt gebracht wurde, wurde schon nach wenigen Jahren obsolet und durch die dann bis heute noch aktuellen Generationen von Schrittmotor-Quarzwerken abgelöst.

Timex M43 Zifferblattseite

Timex M43 Zifferblattseite

Die Zifferblattseite besteht noch aus Metall und ist darauf vorbereitet, eine Datumsindikation aufzunehmen, das wäre dann das Kaliber M44.

Im Labor

Das vorliegende Exemplar krankte an korridierten und abgebrochenen Batteriekontakten, die aber vergleichsweise einfach ersetzt werden konnten. Seitdem schaltet es deutlich vernehmbar sehr exakt jede Minute, die tägliche Gangabweichung liegt bei -0.5 Sekunden pro Tag - unjustiert, wohlgemerkt!

Technische Daten

Hersteller:Timex
Kaliber:M43
Stoßsicherung(en): keine
Funktionen:Stunde, Minute
Halbschwingungen pro Stunde:60
Größe:10 1/2''' (gemessen: 23,3mm)
Produktionszeitraum:ca. 1978-1980
Inventarnummer:16003

Anwendungsgalerie

Timex Herrenuhr 56219-04379

Timex Herrenuhr 56219-04379

Timex Damenuhr 54218-04379

Timex Damenuhr 54218-04379

Links