PUW 800

 
sdfsdf

PUW 800

Beschreibung

Mitte/Ende der 70er Jahre kam das PUW 800 auf den Markt. Es ist ein Damenuhren-Formwerk mit direkter Zentralsekunde und es besitzt eine ungewöhnliche Gesperr-Konstruktion.

Video on YouTube

Hier wird ein, für Formwerke dieser geringen größe ungewöhnliches Konstruktionsprinzip angewendet, und zwar eine direkt angetriebene Zentralsekunde.

Bei einem so kleinen Werk, vor allem, wenn es mit zeitgemäßen mittelschneller 21600 Halbschwingungen pro Stunde arbeitet, ist dies sehr selten zu finden, da in aller Regel die entsprechenden kleinen Uhren entweder über überhaupt keine Zentralsekunde verfügen, oder aber eine indirekte Zentralsekunde nutzen!

Räderwerk und Gesperr

Räderwerk und Gesperr

Eine weitere, sehr ungewöhnliche, aber effiziente Lösung ist die gleitende Sperrfeder des Federhauses, welche beim Rückdrehen desselben in das Sperrrad eingreift, dieses blockiert und ein weiteres Ablaufen verhindert. Beim Vorwärtsdrehen dagegen bewegt es sich einfach mit, solange es die entsprechende Aussperrung der Platine ermöglicht. Dies führt auch dazu, daß das typische Handaufzugsgeräusch der zurückschnalzenden Feder fehlt.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Man erkennt in der Seitenansicht gut den sehr kompakten Aufbau des Räderwerks. Für einen Uhrmacher ist dies nicht unbedingt übermäßig servicefreundlich, aber es ist die einzige Möglichkeit, eine direkte angetriebene, und deswegen gleichmäßig laufende Zentralsekunde auf engstem Raum umzusetzen. Beim Zusammenbau verläßt einem sicher der eine oder andere Fluch die Lippen.

Der Rest des Werks ist schnell erzählt: Mittelschnellschwingende, dreischenklige Ringunruh, gelagert in RUFA-Antishock-Stoßsicherungslagern, rubingelagertes Federhaus (technisch überflüssig), dafür aber ein nicht-steingelagertes Minutenrad (inkonsequent!).

Grundplatine

Grundplatine

Auf der Zifferblattseite erkennt man bereits die Vorbereitungen für einen Datumsmechanismus. In der Regel bleibt dieser aber verborgen, denn …

Leere Zifferblattseite

Leere Zifferblattseite

… in der datums-losen Version wird nochmal eine Platine auf die Zifferblattseite gesetzt, die die komplette Oberfläche abdeckt. Diese versteckt u.a. auch das rubingelagerte(!) Wechselrad. Wieso hier ein Rubinlager verbaut wurde, weiß vermutlich nur die Marketing-Abteilung der PUW, die offenbar größten Wert darauf legte, auf die “magische” Zahl von 17 Steinen zu kommen.

PUW 800 Zifferblattseite

PUW 800 Zifferblattseite

Im Labor

Das vorliegende Werk kam in lauffähigem Zustand in die Werkstatt und wurde deswegen nicht revisioniert.

Zeitwaagen-Ergebnis

Besonders gut sind die Resultate nicht, vielleicht wäre doch eine Revision angebracht gewesen. Und eventuell sind die beiden starken Außreißer in den hängenden Position die Auswirkungen eines stärkeren Stoßes, den man noch am Glas (siehe unten) erkennen kann:
Krone rechts (12 oben)

Krone rechts (12 oben)

Krone oben (3 oben)

Krone oben (3 oben)

Krone links (6 oben)

Krone links (6 oben)

Krone unten (9 oben)

Krone unten (9 oben)

Zifferblatt oben

Zifferblatt oben

Zifferblatt unten

Zifferblatt unten


horizontale Lagen
Zifferblatt oben+60 s/Tag
Zifferblatt unten+55 s/Tag
vertikale Lagen
Krone rechts (12 oben)+40 s/Tag
Krone oben (3 oben)+60 s/Tag
Krone links (6 oben)-3'30 s/Tag
Krone unten (9 oben)-2'20 s/Tag
Zeitwaagen-Messergebnis

Technische Daten

Hersteller:PUW
Kaliber:800
Anzahl Steine:17
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Ringunruh
Stoßsicherung(en): Rufa-Anti-Shock
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:ja
Regulierorgan:Spiralschlüssel
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad
  • Minutenrad
  • Federhaus
Bauweise:Massivbau
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:4 Loch/Löcher
Ausstattung:SCD
Funktionen:Stunde, Minute, Sekunde
Halbschwingungen pro Stunde:21600
Größe:6 3/4 x 8'''

Anwendungsgalerie

Kubela Damenuhr

Kubela Damenuhr

Links