DuRoWe 1055

Durena 648

 
DuRoWe 1055

DuRoWe 1055

Beschreibung

Mitte der 1950er Jahre kam das noch vergleichsweise hoch bauende Kaliber Durowe 1055 mit 10 1/2 Linien Durchmesser auf den Markt.

Von ihm sind keine weiteren Abwandlungen bekannt, es scheint ein Einzelgänger gewesen sein und war wohl auch nicht sehr lange in Produktion.

Grundplatine

Grundplatine

Wie praktisch alle Durowe-Werke, so ist auch das Durowe 1055 tadellos verarbeitet und selbstredend an allen wichtigen Stellen mit Steinlagern versehen. Das Ankerrad-Lager besitzt beidseitig einen Deckstein.

Grundplatine mit zentralem Minutenrad

Grundplatine mit zentralem Minutenrad

Es besitzt ein zentrales Minutenrad, was seinerzeit noch Stand der Technik war.

Räderwerk

Räderwerk

Auch der Rest des Räderwerks folgt den gängigen Standards mit nachfolgend angetriebenem Kleinbodenrad, großem Zentralsekundenrad im Kraftfluß und schließlich einem filigranen Stahl-Ankerrad mit langer Welle.

Seitenansicht des Räderwerks

Seitenansicht des Räderwerks

Die zweischenklige Glucydur-Schraubenunruh ist ungewöhnlich filigran ausgeführt. Sie ist in zwei dreischenkligen Stoßsicherungslagern gegen Stöße geschützt und arbeitet mit 18000 Halbschwingungen pro Stunde.

Mit Hilfe eines langen Rückerzeiger wird das Werk justiert.

Als Hemmung kommt eine klassische schweizer Palettenankerhemmung zum Einsatz.

Durowe 1055: Zifferblattseite

Durowe 1055: Zifferblattseite

Die Grundplatine ist auf der Zifferblattseite am Rand abgeschrägt, um ein wenig Höhe zu kaschieren. Seinerzeit war das nötig, um möglichst flache Uhren zu bauen.

Ansonsten findet man auf der Zifferblattseite den gewohnten Anblick, man erkennt die Stoßsicherung des Unruhlagers, sowie den Kipplungsaufzug mit seiner großflächigen, aber gleichzeitig filigranen Winkelhebelfeder.

Im Labor

Das vorliegende Werk kam lose und leicht verschmutzt ins Archiv und bekam einen einfachen Service spendiert.

Zeitwaagen-Ergebnis

Nicht nur die Amplitudenwerte sind wirklich beeindruckend, auch die recht niedrigen Abweichungen, die sich im Mittel fast komplett aufheben.

horizontale Lagen
Zifferblatt oben +4 s/Tag 318° 1.9ms
Zifferblatt unten +10 s/Tag 325° 1.9ms
vertikale Lagen
Krone rechts (12 oben) +4 s/Tag 305° 1.9ms
Krone oben (3 oben) +4 s/Tag 295° 2.2ms
Krone links (6 oben) -14 s/Tag 284° 2.3ms
Krone unten (9 oben) -3 s/Tag 285° 2.0ms

Technische Daten

Hersteller:DuRoWe
Kaliber:1055
Größe:10 1/2''' (gemessen: 23,3mm)
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Anzahl Steine:17
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Glucydur-Schraubenunruh (zweischenklig)
Stoßsicherung(en): 3-schenklig (allgemein)
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Rückerzeiger mit langem Arm
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad
  • Minutenrad
  • Federhaus
Bauweise:Massivbau
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:4 Loch/Löcher
Ausstattung:
  • SCD (direkte Zentralsekunde)
Referenzen: Feilner: 2433
Flume: 1957 34
Inventarnummer:21017

Anwendungsgalerie

Dugena Festa Herrenuhr  (ohne Gehäuse)

Dugena Festa Herrenuhr (ohne Gehäuse)