Bifora 91/1

 
sdfsdf

Bifora 91/1

Beschreibung

Diesem Damenuhrenwerk hat leider ein Wassereinbruch arg zugesetzt. Es tickt zwar immer noch, auch mit recht guter Ganggenauigkeit, aber die ansonsten sehr ansehnliche Optik mit Streifenschliff und polierten Schraubenköpfen hat stark unter dem wasserbedingten Rost gelitten.

Das Bifora 911 gibt es sowohl mit einer indirekten, aber voll ins Werk integrierten Zentralsekunde, als auch mit einer kleinen, dezentralen Sekundenanzeige. Rein äußerlich gibt es hierbei keinen Unterschied in den Werkbrücken.

Typisch für dieses Werk ist auch die Bidlingmaier’sche Bishock-Stoßsicherung, die nur in Bifora-Werken zu finden war.

Zifferblattseitig befindet sich her, durchaus etwas unüblich für Bifora, ein Kupplungsaufzug.

Version mit kleiner Sekunde

Version mit kleiner Sekunde

Seitenansicht

Seitenansicht

Bifora 91/1 Zifferblattseite, 15-steinige Version

Bifora 91/1 Zifferblattseite, 15-steinige Version

Technische Daten

Hersteller:Bifora
Kaliber:91/1
Anzahl Steine:15/17
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Ringunruh
Stoßsicherung(en): Bidlingmaier (Bifora)
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:ja
Regulierorgan:Spiralschlüssel
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad, Minutenrad
  • Kleinbodenrad, Zentralsekundentrieb
  • Federhaus
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Winkelhebelfeder:3 Loch/Löcher
Ausstattung:(SCI),(s)
Funktionen:Stunde, Minute, (Sekunde), (dezentrale Sekunde)
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Größe:9 3/4'''
Produktionszeitraum:1962 - 1980
Literatur: Flume: K3 18

Anwendungsgalerie

Bifora Damenuhr

Bifora Damenuhr

Bifora Damenuhr

Bifora Damenuhr