AS 175

 
sdfsdf

AS 175

Beschreibung

Das hier gezeigte Werk, ein Vorkriegs-Zylinderwerk von AS, dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit ein AS 175 sein, zumindest konnte es mit Hilfe des Flume-Werksuchers K1 so identifiziert werden. Allerdings besteht auch eine minimale Möglichkeit, daß es sich hier um ein, in diesem Werksucher schon nicht mehr aufgeführtes AS 67 handeln.

Dieses Uhrwerk besitzt noch eine Zylinderhemmung, die auf ein standardtypisch konstruiertes Werk mit sieben Lagersteinen und altertümlichen Brückenaufbau, wie bei alten Taschenuhren, wirkt. Solche Werke sind naturgemäß keine Chronometer, gehen gerne mal einige Minuten pro Tag zu schnell oder zu langsam oder bleiben genauso gerne immer wieder stehen. Das hier vorgestellte Exemplar verhält sich auch nicht anders.

Interessant ist, daß zwar zifferblattseitig ein Wippenaufzug verbaut wurde, das Federhaus auch zifferblattseitig aufgezogen wird, sich aber auf der Werksseite der Sperrmechanismus befindet. Wofür das Kronrad im Aufzugssystem gedacht war, ist unbekannt - eine Funktion besitzt es jedenfalls nicht.

AS 175 Zifferblattseite

AS 175 Zifferblattseite


Technische Daten

Hersteller:AS
Kaliber:175
Anzahl Steine:7
Hemmung:Zylinderhemmung
Stoßsicherung(en): keine
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Gegenuhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:nein
Regulierorgan:Rückerzeiger mit langem Arm
Werksaufbau:
  • Ankerrad
  • Sekundenrad
  • Kleinbodenrad, Minutenrad
  • Federhaus
Funktionen:Stunde, Minute
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Größe:10 1/2'''
Literatur: Flume: 1947 101

Anwendungsgalerie

Anonyme Armbanduhr

Anonyme Armbanduhr