ETA 2454

 
sdfsdf

ETA 2454

Beschreibung

Das ETA 2454 kam in den 50er Jahren auf den Markt und gehört mit zu den seinerzeit modernsten und erfolgreichsten Automaticwerken.

Ansicht ohne Rotor

Ansicht ohne Rotor

Das Werk hat einen Durchmesser von nominell 11 12 Linien (25,5mm) und war in verschiedenen Ausführungen, mit oder ohne Schraubenunruh, kupferfarbige oder silberfarbige Platinen etc. erhältlich.

Rotor, Innenansicht

Rotor, Innenansicht

Der Rotor dieses Werks ist achsengelagert und läuft in einem großen Rubinlager.

Automaticmechanismus

Automaticmechanismus

Die vergleichsweise große Verzahnung des Rotors treibt ein vierstufiges Reduktionsgetriebe mit Klinkenwechlser an - eine Konstruktion, die bis heute noch in Werken wie dem ETA 2824-2 verwendet wird.

Räderwerk

Räderwerk

Durch den Verzicht auf ein direkt angetriebenes Minutenrad und stattdessen der Verwendung eines indirekt zifferblattseitig über das Kleinbodenrad angetriebenen Minutenrades konnte mehr Platz im Werk für ein größeres Federhaus und einer größeren Unruh gewonnen werden. Dies ermöglichte eine längere Laufzeit und eine bessere Ganggenauigkeit. Letztere läßt sich eindrucksvoll am Ausdruck des Zeitwaagenstreifens am Ende der Seite erkennen - ein solch fast senkrechter Strich ohne Außreißer ist für ein rund 50-jähriges Werk hervorragend!

Die große dreischenklige Ringunruh ist in zwei Incabloc-Stoßsicherungen gelagert; die Unruhspirale besitzt einen beweglichen Ansatzpunkt und ist über einen langen Rückerzeiger in ihrer effektiven Länge regulierbar. Beides war seinerzeit state of the art und nur in besseren Uhren zu finden.

Das Werk ist ETA-typisch aufgebaut, mit direkt angetriebener Zentralsekunde im Kraftfluß, dem anschließend folgenden Kleinbodenrad, das zifferblattseitig (hier übrigens rubingelagert) das Minutenrad antreibt, und dem nachfolgenden Großbodenrad, das mit dem Federhaus in Eingriff steht.

Diese Konstruktion hat sich bei ETA-Automaticwerken bis heute gehalten und zeigt, wie wegweisend und unglaublich modern sie damals war.

ETA 2454 Zifferblattseite

ETA 2454 Zifferblattseite

Zifferblattseitig gibt es nicht viel zu erkennen, da der Datumsmechanismus einen Großteil des Platzes einnimmt. Was man nicht sieht ist, daß natürlich ein Kupplungsaufzug verwendet wird.

Zeitwaagen-Ergebnis


Zifferblatt unten

Zifferblatt unten

Technische Daten

Hersteller:ETA
Kaliber:2454
Anzahl Steine:25
Hemmung:Anker
Unruh-Ausführungen: Nickel-Schraubenunruh
Nickel-Ringunruh
Stoßsicherung(en): Incabloc
Unruhlagerung / Richtung Spirale:Uhrzeigersinn
beweglicher Spiralklötzchenträger:ja
Regulierorgan:Rückerzeiger mit langem Arm
Werksaufbau:
  • Anker
  • Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad, Großbodenrad
  • Federhaus
Aufzugstyp:Kupplungsaufzug
Ausstattung:SCD,QG,RDR,AUT
Funktionen:Stunde, Minute, Sekunde, Tag, Automatik-Aufzug
Halbschwingungen pro Stunde:18000
Größe:11 1/2''' (gemessen: 25,5mm)
Literatur: Flume: 1962 100

Anwendungsgalerie

Precimax Automatic Herrenuhr  (nur Zifferblatt)

Precimax Automatic Herrenuhr (nur Zifferblatt)

Links